Der neue Ashram in Nordhorn

Ein achtsames Leben im Hier und Jetzt

A30 Schild nach Amsterdam und Nordhorn
Straße in ein freies Leben in Natur

Der Ashram, ein Ort der Ruhe

Als Ashram bezeichnet man einen abgeschiedenen Ort, in dem man mit Meditation und Selbstbesinnung zur wahren Stärke im Leben finden kann. Auch wenn ich den Begriff Ashram mehr mit einem Schmunzeln verwende, so ist ein Leben in Achtsamkeit für sich und alle anderen im Umfeld doch vielleicht die edelste Fähigkeit, die Menschen nutzen können.

Dazu darf man allerdings verstehen, dass Werbung nur unser Geld in andere Hände bringen will und die aktuellen Nachrichten als auch düstere Krimis im TV uns in ein negatives Denken führen. Gegen den Strom zu schwimmen ist bekannterweise schwerer, doch es eröffnet Horizonte, die den meisten Menschen verborgen bleiben.

 

Der Ashram in der Wasserstadt Nordhorn

Auf dieser Seite möchte ich dir ein paar Eindrücke von Nordhorn vermitteln, eine wunderschöne Stadt in der Grafschaft Bentheim, direkt an der niederländischen Grenze gelegen, durchzogen von den Armen der Vechte und mehreren Kanälen.

Ich habe es noch keine Sekunde bereut, nach 60 Jahren mal aus Hessen herauszugehen und 330 km entfernt mit offenen Kinderaugen Neues zu entdecken.

Egal in welche Himmelsrichtung ich von der Wohnung aus laufe, erreiche ich in fünf Minuten das Wasser. Es ist fast wie bei einem Leuchtturmwärter. Und etwa 37 % des Straßenverkehrs hier bestehen aus Fietsen (Fahrrädern), für die es überwiegend eigene Fahrradwege gibt.

Sobald der Frühling hier so richtig Einzug gehalten hat, werde ich immer mal wieder die Fotos hier ersetzen. Und Coachings können wir hier auch in der freien Natur entlang des Vechtesees und der Kanäle gestalten.

 

Gazelle Fiets am Vechtesee
Gazelle Fiets am Vechtesee

Offene Menschen und gute Energie

Die Menschen sind offen, fröhlich und kommunikativ. Das ist der Hauptgrund, warum ich die ehemalige Stadt der Textilindustrie als neuen Standort für mein Leben ausgewählt habe.

Du begegnest völlig fremden Menschen und redest mit ihnen plötzlich eine dreiviertel Stunde über Gott und die Welt. Der Einfluss der Niederlande ist überall zu sehen und sehr positiv zu spüren.

Die Stadt Nordhorn und der Tierpark Nordhorn schmücken die Stadt liebevoll zu jeder Jahreszeit. Überall laden Sitzbänke und Schutzhütten zum Verweilen am Wasser ein. 

 

Vechte vor der evangelischen Kirche
Vechte vor der evangelischen Kirche

Ruhe und Rückbesinnung inmitten der Natur

Viel Landwirtschaft und die Omnipräsenz des Wassers schaffen eine Tierwelt, wie ich sie bislang nur rund um Rotterdam gesehen habe. Fasane, Eisvögel, Möwen, Haubentaucher und Kormorane bestimmen das Bild der Vogelwelt hier. Und natürlich all die Tiere, die man in der Mitte Deutschlands in der Nähe von Wasser auch zu sehen bekommt.

Im Frühjahr zieht es mehr Störche nach Nordhorn, als ich jemals zuvor gesehen habe. Und wieder ist es der Tierpark Nordhorn, der hier eine zentrale Rolle spielt. Fünfzehn Brutpaare in nur einem Baum, das ist unglaublich schön.

Die Menschen gehen achtsam und liebevoll mit der Natur um. In den ersten drei Monaten eines Jahres fährt man mit dem Bollerwagen durch die Natur zum Kloatscheeten.

Störche im Tierpark Nordhorn
15 Storchennester in nur einer Eiche
Frühling am Kanal
Eisvogel kurz vor dem Eintauchen.
Eisvogel kurz vor dem Eintauchen

Der Ashram im eigenen Haus

Das Heiligtum in meiner Wohnung ist noch nicht ganz so weit in der Ausstattung wie geplant. Das liegt an der Fremdbestimmung, der ich hier leider ausgesetzt bin. Ja, das Haus in dem ich heute lebe, ist nicht mein eigenes.

So langsam wird alles gemütlich und wieder mit vielen spirituellen und hinduistischen Elementen verziert. Coachings, Tantra-Beratung und Timeline-Sessions sowie alle Services rund um das Web-Design sind bereits in vollem Umfang verfügbar.

Ich denke immer positiv und der Altersstarrsinn hat mich noch nicht im Griff. Es möge lange noch so bleiben.

Besuche mich gerne in Nordhorn, der Wasserstadt !