Leben statt nur zu funktionieren

Den Stress der Menschen zu reduzieren, wird eine der wichtigsten Aufgaben kommender Generationen sein.

Stressreduktion statt Krankheit

Psychosomatische Erkrankungen nehmen in den letzten Jahren massiv zu: Traumatisierungen, Depressionen, Burnouts, Mobbing, sich als Opfer zu fühlen. Die Liste der Beschwerden ist lang. Es ist höchste Zeit, den Stress, den Druck auf die Menschen zu reduzieren.

Osho soll, als er unter einem Maulbeerbaum Erleuchtung fand, verstanden haben, dass er nichts muss auf dieser Erde, außer einfach nur zu sein.

Heute sitzen Menschen in Banken und Versicherungen, warten im Alter von 30 Jahren bereits auf ihre Rente und haben keinerlei Spaß an dem, was sie tun.

Jedes einzelne meiner Angebote möchte dir helfen, zu mehr Gelassenheit und Achtsamkeit zu gelangen.
Du „musst“ gar nichts in diesem Leben.

Den Burnout vorher fühlen

Fühle in dich hinein und horche, ob da Zufriedenheit und Glück zu Hause sind. Wenn nicht, ist es Zeit für eine mutige Veränderung.

Stress und Überlastung oder auch Unterforderung können nicht nur deine Psyche negativ beeinflussen, sondern auch organische Erkrankungen verursachen.

Buddhismus, Hinduismus, Tantra, Yoga und Meditation zeigen Wege zu mehr Ruhe, Gelassenheit und Freude am Leben. 

Smart-Watches, Whatsapp, Social Media, Head-Sets, Medikamente und Schrittzähler bringen eher das Gegenteil.

Die Zeiten des „schneller, höher, weiter“ sind vorbei. Der Kapitalismus hat auch in Europa längst eine Eigendynamik entwickelt, die den Menschen nicht mehr dienlich ist, sondern nur noch einigen wenigen.

Ein Lottogewinn ist sehr viel unwahrscheinlicher als ein nettes, von Achtsamkeit und Aufmerksamkeit (mindfulness) geprägtes Gespräch mit dem Menschen, dem du gerade jetzt begegnest. Lenke dein Augenmerk auf die Schönheit des Augenblicks.

Geld macht nicht glücklich, ein Lächeln schon.

< Diese Seite sieht auf einem Desktop am besten aus. >